» lex-art.eu

Das zukunftsgerechte Künstlerlexikon des 21. Jahrhunderts.

Unter diesem Link können Sie mich direkt im Lexikon finden.

Täglich informieren sich weltweit bei lex-art.eu bis zu 2.300 Besucher; im Jahr mehr als 200.000 Visitors, so die neutrale statistische Auswertungen für 2009 und beantwortet die Frage warum wird lex-art.eu so häufig genutzt? Weil das Suchen und Lesen in lex-art.eu für Nutzer kostenfrei ist und darum als die Suchadresse geschätzt wird, wenn es um Kunstschaffende unserer Zeitepoche geht.

Herausgeber von lex-art:
Mitteldeutsche J E A N - G E B S E R - A K A D E M I E für Bildende Künste e.V. für den deutschsprachigen Kulturraum Europas - Gegr. 1992 - AG Leipzig


» koelnlink.de

Wichtiges Portal für KünstlerInnen und Kunstinteressierte im Raum Köln ist. Kölnlink bietet ein Künstlerverzeichnis, Links, Infos, aktuelle Termine und Forum, die "Online-Galerie"für Web-Kunst.


» kulturserver-nrw.de

Künstler haben hier ebenfalls die Möglichkeit sich ihre eigene Homepage einzurichten oder zu verlinken.


» sankt-peter-koeln.de

Die Kunst-Station Sankt Peter Köln wurde 1987 als Zentrum für internationale zeitgenössische Kunst und Zentrum für Neue Musik von Pater Prof. Dr. Friedhelm Mennekes SJ gegründet. Infolge der regelmäßig stattfindenden Ausstellungen bekannter internationaler KünstlerInnen und der Konzertaufführungen Neuer Musik, vor allem Orgelmusik, erlangte die Kunst-Station internationale Bedeutung. Nach dem Weggang von Pater Mennekes im Sommer 2008 haben verschiedene Beiräte die Leitung der Kunst-Station übernommen. Ab 2009 finden zusätzlich Lesungen bedeutender zeitgenössischer SchriftstellerInnen statt.


» Einsvonhundert.de

bietet u.A. eine auf 100 Exemplare limitierte Sammlung von Originalen in DIN A4 Format, die vier mal im Jahr herausgegeben wird. An jeder Ausgabe beteiligen sich 20 Künstler/innen aus dem In- und Ausland. Auch hier bin ich vertreten.


» kek-kunst.de

ist die Webpräsenz des Künstlerinnenverbundes Erftkreis/Köln (KEK), zu dessen Gründungsfrauen (1993) ich zähle. Diese Seite vermittelt einen umfassenden Eindruck über die Arbeit und Zielsetzung von KEK. Ferner wird jede beteiligte Künstlerin mit Kurzbiografie und einigen Werken vorgestellt.


» dan-hepperle.de

Die Werke von Dan Hepperle zeichnen sich vor allem durch die Verwendung verschiedenster Weißtöne aus. Neben der Präsentation einiger Werke finden Sie auch seine Biografie, Pressestimmen sowie Hintergrundinformationen zu seiner Arbeitsweise und seinem künstlerischen Ansatz.


» schoener-wohnen-sitzkunst.de

Hierbei handelt es sich um die Website Projektes "SITZKUNST" , das vom Verlag Gruner + Jahr, Hamburg initiiert wurde. 78 Fiberglas-Sofas, von KünstlerInnen gestaltet, die zum Staunen und Verweilen einladen, gehen 2004 auf die Reise durch 16 Städte Deutschlands. Mein Beitrag zu diesem Projekt ist ein künstlerisch gestaltetes Fiberglassofa mit dem Titel "Revival", welches Sie hier sehen können .


» kultur-initiative-dreiviertel.de

Kultur-Initiative ¾ e.V. wurde 1996 mit folgenden Zielsetzungen gegründet: Förderung der Kunst und Kultur im Kölner Westen; Forum für KünstlerInnen und Kulturschaffende, die im Stadtbezirk leben und arbeiten; Interdisziplinäre Vernetzung untereinander; den Menschen im Stadtbezirk einen Einblick in die vielfältigen künstlerischen Positionen ermöglichen. Ich bin Mitglied der Kultur-Initiative.


» klangkunstbinder.de

Theresia Binder ist Klangkünstlerin. Ihre Performances gestaltet sie mit Didgeridoo, Sonnengong, indischen Klangschalen, Oceandrum und Percussion. Ihre Töne und Klänge nehmen uns mit auf die Reise in ein unbekanntes Land der Stille und gleichzeitig der Belebung und Fülle.


» wieesgeschriebensteht.de

Wieesgeschriebensteht.de ist ein online Projekt, an dem sich Künstlernnen aus aller Welt mit Text und Bild an der Bibelabschrift beteiligen. Mein Beitrag zu diesem Projekt ist die Abschrift von Kapitel 2 aus dem Buch Ester. Textträger sind Fotos von Kölner Graffitis.


» bbk-koeln.de

Seit 1992 bin ich Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler Köln, BBK.


» saur.de/kuerschner

Das einzigartige Handbuch stellt in seiner aktuellen Ausgabe über 6700 lebende bildende Künstler/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in lexikalisch strukturierten Artikeln vor. Es schließt eine Lücke in der aktuellen Kunstdokumentation und ist ein unentbehrliches Werk für alle Profis des Kunstbetriebs, für die Wissenschaft und die Kunstfreunde. Seit 2007 bin dort mit einem Eintrag aufgenommen.

© 2001-2018 Petra Kremer-Horster. All rights reserved. | Impressum